InfoDok

Informations- und Dokumentationsstelle Kampfmittelräumung im Freistaat Thüringen

Kontakt

Linderbacher Weg 30
99099 Erfurt

Telefon: 0361 - 6 53 96 80
Telefax: 0361 - 6 53 96 82
Mail verfassen
Zum Kontaktformular

Leistungsprofil

Die Informations- und Dokumentationsstelle Kampfmittelräumung im Freistaat Thüringen (INFODOK) bietet allen Bedarfsträgern ihre Leistungen als Auskunftsstelle über eine mögliche Kampfmittelbelastung von Flächen an.

Die INFODOK sammelt und verifiziert alle Informationen über Belastungen von Flächen im Ergebnis

  • von Kriegshandlungen, einschließlich Abwurfgebiete,
  • der Rüstungsproduktion, der Bevorratung von Kampfmitteln in Munitionsanstalten des Heeres und der Luftwaffe,
  • insbesondere der aus heutiger Sicht unzureichenden und nicht fachgerechten Vernichtung dieser Lagerbestände zum Kriegsende auf den umliegenden Spreng- und Brandplätzen,
  • des historischen und aktuellen Militärbetriebes, wie Truppen- und Standortübungsplätzen mit deren Gefechts- und weiteren Schießbahnen, u.a. Übungsplätze der Reichswehr, der Wehrmacht, der ehemaligen Westgruppe der Truppen, der NVA sowie der Grenztruppen der DDR,
  • der vormaligen Sperrung der ehemaligen Innerdeutschen Grenze mit Antipersonenminen.


Dokumentiert werden auch frühere Fund- und Großräumstellen sowie, soweit zugänglich, die seit 1990 durchgeführten Kampfmittelräumungen.

Auf dieser Basis unterhalten wir eine umfangreiche Datenbank über alle uns bekannten belasteten und beräumten Flächen. Diese Datenbank ist angebunden an ein Geographisches Fachinformationssystem (GIS).

Die INFODOK
verdichtet so die Informationen über kampfmittelrelevante Fragestellungen und damit verbundene geographische Informationen, die auf diese Weise bisher nicht integriert im Zugriff waren. Sie ist so in der Lage, zeitnah Auskünfte über die ggf. vorhandene Belastung von Flächen mit Kampfmitteln zu erteilen.